Bornierter Kultursozialismus

So – das grüne Mitglied der Bürgerschaft Farid Müller nennt die Unterzeichner des Manifests “Not in our Name, Marke Hamburg” bornierte Kultursozialisten (Hamburg 1, www.hamburg1.de). Die Grüne Partei, die an der Macht öffentliche Räume meistbietend verscherbelt und jedes geltungssüchtige Prestigeprojekt mitgeträgt und einige selbst initiiert hat (man sollte sich nur ab und an das Vivo in Ottensen erinnern) fühlt sich ans Bein gepisst. Da kann ich nur sagen: Zu Recht.

Interessant auch, dass Sozialismus bei den Grünen jetzt zum Schimpfwort taugt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: