Gestrüpp (Herbst 2011)

Gestrüpp war eine Soloperformance von mir, die in eine einwöchige Rauminstallation im Fleetstreet Theater in Hamburg eingebettet war. Ausserhalb der Performance gab es noch einige Gäste, die in dem Raum agiert haben. Da die Finanzierung der ganzen Sache erst sehr kurzfristig gesichert werden konnte musste ich die Organisation und Durchführung ebenso kurzfristig in meinen Terminkalender einarbeiten. Das führte dazu, dass ich quasi direkt nach Abbau der Installation andere Verpflichtungen hatte. Darüber hat leider die Aufbereitung dieser Woche im Oktober sehr gelitten, obwohl ich eigentlich Gestrüpp zu den besten Sachen zähle, die ich im Bereich Performance gemacht habe.
Hier auf jeden Fall mal eine Reihe von Fotos von Katharina Duve, die den Raum während der Installation zeigen. Beteiligt sind ein Theaterraum, ein Tisch, 15 Packungen Toast, ein Toaster, ein Stuhl, ein Hammer, eine Packung Nägel, eine Leiter und 30 Kubikmeter Holz. Ermöglicht wurde alles durch die Künstlergruppe onetwofour, die die Fleetstreet für 6 Monate mit Leben gefüllt haben. In nächster Zeit werde ich noch einige Bilder von den Performances posten und auch etwas dazu schreiben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: