Archive for the Musikkritik`s not dead Category

Musikkritik`s not dead

Posted in Musikkritik`s not dead, Uncategorized on March 15, 2016 by fuhlbruegge

“AnnenMayKantereit sind die Revolverheld-Version von Isolation Berlin.” (Spiegel Online) Hahaha

Advertisements

Musikkritik`s not dead

Posted in Musikkritik`s not dead on February 17, 2016 by fuhlbruegge

“Manifestiert sich hier die Auflösung der Hamburger in die Ein-guter-Song-muss-auch-allein-auf-der-Lagerfeuergitarre-bestehen-Schule?” Musikexpress über Jochen Distelmeyers neues Soloalbum.

Musikkritik`s not dead

Posted in Musikkritik`s not dead on November 6, 2013 by fuhlbruegge

“MM LP 2 fits in well in the year of Yeezus and Magna Carta . . . Holy Grail, records by aging geniuses trying to figure out what the hell to do with their dad-ass selves. (It’s like hip-hop is the new Wilco or something.)”

Rolling Stone über die neue Eminem

Koze

Posted in Musikkritik`s not dead on April 13, 2013 by fuhlbruegge

Mir fängt ja die Heiligsprechung von DJ Koze an etwas auf den Geist zu gehen, aber das hier ist wirklich ein verdammt gutes Interview. Kann man sich so an die Wand hängen. Ich frage mich, wie lange daran gschnitzt und gedrechselt wurde.

Musikkritik`s not dead

Posted in Musikkritik`s not dead on November 22, 2012 by fuhlbruegge

“Und wer würde sich schon trauen, Eno offen zu widersprechen? Zu sagen: “Hey, Brian, das ist jetzt aber ein bisschen, naja, einfallslos. Und langweilig ist es auch.”

 

Aus der Kritik von Plattentest.de zu Brian Eno “Flux”.

Musikkritik`s not dead

Posted in Musikkritik`s not dead on October 6, 2011 by fuhlbruegge

Seit einiger Zeit fühle ich mich, als stünde ich an irgendeinem Bahnhof am Gleis und der popmusikalische Zug sei einfach ohne mich weitergefahren, immer weiter in die Provinz hinein. BuViSoCo-Sieger Tim Bendzko, Philipp Poisel, der Rapper Casper, der Tomte-lose Thees Uhlmann — ihre Platten werden von vielen Kritikern gelobt und von irrsinnig vielen Menschen gut gefunden, denen ich sonst durchaus Musikgeschmack unterstellen würde. Und ich stehe fassungslos daneben und fühle mich, als wären plötzlich Alle Fans des VfL Wolfsburg. (Lukas Heinser bei Coffee and TV)